Cabergolin: Beschreibung des Arzneimittels

Cabergolin: Beschreibung des Arzneimittels

Cabergolin: Beschreibung des Arzneimittels

Cabergolin ist ein Arzneimittel, das zur Behandlung von verschiedenen Erkrankungen eingesetzt wird. Es gehört zur Gruppe der Dopaminagonisten und wird unter anderem bei Parkinson-Krankheit, Hyperprolaktinämie und anderen hormonellen Störungen verwendet.

Wie wirkt Cabergolin?

Cabergolin wirkt, indem es auf die Dopaminrezeptoren im Gehirn einwirkt. Dadurch wird die Freisetzung von Prolaktin gehemmt, was zu einer Senkung des Prolaktinspiegels im Blut führt. Dies kann die Symptome von Hyperprolaktinämie lindern und die Hormonproduktion normalisieren.

Anwendungsgebiete:

  • Parkinson-Krankheit
  • Hyperprolaktinämie
  • Hormonelle Störungen

Wie wird Cabergolin eingenommen?

Die Dosierung von Cabergolin hängt von der Art der Erkrankung ab, die behandelt werden soll. Es wird in der Regel einmal täglich eingenommen, entweder mit oder ohne Nahrung. Es ist wichtig, die Verordnung Ihres Arztes genau zu befolgen und nicht eigenmächtig die Dosierung zu ändern.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Wie jedes Medikament kann auch Cabergolin Nebenwirkungen verursachen. Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen und Magenbeschwerden. Sollten Sie jedoch schwerwiegende Nebenwirkungen wie Halluzinationen, starke Kopfschmerzen oder Sehstörungen bemerken, sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen.

Fazit

Cabergolin ist ein wirksames Arzneimittel zur Behandlung verschiedener Erkrankungen, insbesondere bei hormonellen Störungen. Es ist wichtig, die Anweisungen Agalate Tabletten Fläschchen Ihres Arztes genau zu befolgen und mögliche Nebenwirkungen im Auge zu behalten. Bei Fragen oder Unsicherheiten sollten Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker wenden.